Kernstudium

Investition und Finanzierung

In dieser einführenden Lehrveranstaltung werden die Grundlagen der Investitions- und Finanzierungsrechnungs dargestellt. Die Aufgaben und Bedeutung des Finanzwesens werden erläutert, statische und dynamische Investitionsrechenverfahren mit ihren jeweils hinterliegenden Annahmen analysiert und Grundzüge der Finanzierungsrechnung erlernt.

Vertiefungsstudium

Investitionsmanagement

Ziel der Lehrveranstaltung Investitionsmanagement ist die Vermittlung weiterführender Kenntnisse der Investitionsrechnung. Dazu gehören die eingehendere Behandlung unterschiedlicher Objekte des Investitionsmanagements, für die divergierende Bewertungsimplikationen existieren. Es sollen sowohl unter Sicherheit als auch unter Berücksichtigung von Unsicherheit Investitionsalternativen bewertet werden können. Zu ersteren Verfahren gehört vornehmlich die Marktzinsmethode als Erweiterung des Barwertkalküls, zu den zweiten Verfahren gehört vornehmlich die Realoptionsmethode zur Bewertung unternehmerischer Flexibilität.

Finanzmanagement

In der Veranstaltung sollen die im Grundstudium geschaffenen Kenntnisse zur Finanzierungsrechnung vertieft werden. Dazu gehören die Kenntnis der Vorzüge verschiedener Finanzierungsformen und deren Konsequenzen für weitergehende Kapitalbeschaffung sowie die Reaktionen des Kapitalmarktes. Sonderformen der Finanzierung berücksichtigen die spezifischen Erfordernisse von Unternehmen je nach Einordnung in den Lebenszyklus. Aufbau und Bewertungskonstruktion von Derivaten zu Hedgingzwecken sollen ebenso erlernt werden wie auch die Planung der Liquiditätsstruktur für die Zukunft. Beurteilungskriterien sollen zur externen Beurteilung von Unternehmen ebenso sicher angewandt werden können wie für die interne Verwendung zur Finanzdisposition.

Studium Generale: Fundamente wissenschaftlicher Lehrmeinungen

Diese Veranstaltung soll den Umgang mit betriebswirtschaftlichen Methoden und Theorien verbessern. Die Studierenden sollen die Theorieentwicklung zudem in ihrem historischen Kontext verstehen.

Die Veranstaltung hat drei Teile: Sie beginnt mit einer allgemeinen Betrachtung betriebswirtschaftlicher Forschungskonzeptionen (4 Doppelstunden). Eine historische Betrachtung der Entwicklung der Betriebswirtschaftslehre folgt (4 Doppelstunden). Die Arbeit schließt mit einer Gesamtbetrachtung der bisherigen Entwicklung, einem Blick auf die gegenwärtige Lage und einem Blick in die Zukunft der akademischen Betriebswirtschaftslehre (2 Doppelstunden).

Zur Vorbereitung werden den Studierenden Texte an die Hand gegeben. Sie sind im Wesentlichen Standardwerken entnommen. Die Texte bilden die Grundlage für Diskussionen innerhalb der Veranstaltung.

Fachseminar

Das Fachseminar dient der vertiefenden Ausarbeitung spezifischer Fragestellung der Bank- und Finanzwirtschaft auf einer breiten Literaturbasis. Die Ergebnisse werden während einer Tagung präsentiert.

Fallstudienseminar

Das Fallstudienseminar dient der vertiefenden Ausarbeitung spezifischer Fragestellung der Bank- und Finanzwirtschaft. In fallstudienartiger Weise werden praxisorientierte Themen im Rahmen eines Gesamtkontextes ausgearbeitet. Die Ergebnisse werden während einer Tagung präsentiert.